Rufen Sie uns an

Schreiben Sie uns

Wir beantworten Ihre Fragen

News

Fortschreibung einer Erfolgsgeschichte

Dass die Fahrzeugentwicklung bei Algema und Fit-Zel mit der Vorstellung eines neuen Fahrzeuges nicht abgeschlossen, sondern ein kontinuierlicher Prozess ist, zeigt die Präsentation des neuen Algema Blitzladers 2. Dank seiner ausgereiften Technik, der hohen Bedienerfreundlichkeit sowie der Effizienz und Wirtschaftlichkeit wird eine besondere Erfolgsgeschichte im Bereich des Autotransportes fortgeschrieben.

Erstmals wird der Algema Blitzlader 2 mit einer überarbeiteten Konstruktion gezeigt. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die Verstärkung des verwindungssteifen Rahmens. Dadurch ist eine Anhängelast von bis zu 3,5 Tonnen möglich. In der Kombination mit einem Anhänger werden somit die Einsatzzwecke als Roadtrain weiter ausgebaut.

Mithilfe des optimierten Knickladesystem EasyLoad ist das Fahrzeug mit dem Knick in nur acht Sekunden ladebereit. Der Auffahrwinkel beträgt nur 10 Grad und kann optional auf 4,5 Grad verringert werden. Dank des kurzen Ladeprozesses werden wertvolle Arbeitszeit und damit Kosten eingespart. Dies erhöht die Produktivität für die Nutzer in Autohäusern, Werkstätten oder Abschleppunternehmen.

Aufgrund der Nutzlast von bis zu 3,1 Tonnen kann das gewichtsoptimierte Fahrzeug einen klassenhöheren Lkw ersetzen. „Schnell hin und schnell wieder weg dient dabei auch der Sicherheit der Mitarbeiter“, ergänzt Vertriebsleiter Hubert Gasperlmair.

Dank der durchdachten konstruktiven Lösungen, der durchgehenden Verwendung von Aluminium bei den Aufbauten sowie der hohen Materialqualität wird auch die Wartung des Algema Blitzladers 2 auf ein Minimum reduziert. Das spart Ausfallzeiten bei Werkstattaufenthalten und stellt eine hohe Verfügbarkeit sicher. Dazu trägt auch die Can-Bus-Elektronik bei, die beim Blitzlader 2 zum Einsatz kommt und Wartungsprozesse unterstützt.

Die geringe Eigenmasse bei Leerfahrten sorgt für einen geringen Treibstoffverbrauch und Reifenverschleiß. Die Einsparmöglichkeiten werden zusätzlich durch die optional erhältliche Liftachse unterstützt. „Unser ganzheitlicher Ansatz bei der Wirtschaftlichkeit wird durch optimale Restwerte am Ende der Laufzeit unserer Transportlösungen immer wieder unter Beweis gestellt“, erklärt Hubert Gasperlmair.

Viele Optionen zur individuellen Gestaltung

Beeindruckend ist das Lademaß von 5.50 x 2.10 Meter. Ob kleine, tiefergelegte oder große Autos – die Bandbreite der mit dem Algema Blitzlader 2 zu transportierenden Fahrzeuge ist einzigartig. Sie reicht vom Sportwagen bis zum Transporter.

Angeboten wird der Algema Blitzlader 2 mit Einzel- oder Doppelkabine. So können beispielsweise im Pick-up-Service fünf zusätzliche Personen befördert werden. Und während diese im Fahrerhaus vor Wind und Wetter geschützt sind, sorgen beim Blitzlader 2 auch optional ergänzbare Planen und Kofferaufbauten für den besonderen Schutz der verladenen Fahrzeuge.

Weiter entwickelt wurde das Bedienpanel sowie die Funkfernsteuerung, die beide einen schnellen und komfortablen Prozessablauf sicherstellen. Alle Tätigkeiten rund um das Be- und Entladen können von einer Person gesteuert und erledigt werden.

Unterstützung bei schwierigen Straßenverhältnissen, beispielsweise bei Glätte, bietet die Traktionshilfe des ALGEMA Blitzladers 2. Diese kann per Knopfdruck zugeschaltet werden. Weitere Vorteile offenbaren sich beim Blick auf die Details und Zubehöroptionen. Dazu gehören nicht nur seitlich verschiebbare Seilwinden, sondern beispielsweise auch die gut sichtbaren LED Warnbalken und anderes Zubehör.

Lieferbar ist der Blitzlader bereits auf Basis des neuen Mercedes-Benz Sprinter sowie des VW Crafter, des Ford Transit und des MAN TGE.

veröffentlicht am 09.11.2018

Markus Bonnetsmüller

Vertriebsleitung Innendienst

+49 (0)80 67 / 90 57 - 19

Markus Bonnetsmüller

Vertriebsleitung Innendienst

+49 (0)80 67 / 90 57 - 19